Film als Idee – Birgit Heins Texte zu Film / Kunst
hg. zusammen mit Florian Krautkrämer und Heike Klippel, zweisprachig (Englisch/Deutsch), Berlin: Vorwerk 8 2016

[DE] Birgit Hein gehört zu den bedeutendsten zeitgenössischen Filmemacherinnen und prägte nachhaltig Geschichte und Gegenwart des experimentellen Films. Neben ihrer filmischen Arbeit verfasste sie eine Vielzahl kritischer Texte, die entscheidend dazu beitrugen, das in den sechziger und siebziger Jahren noch längst nicht etablierte »Genre« des Experimentalfilms in das Bewusstsein einer film- und kunstinteressierten Öffentlichkeit zu bringen.

Film als Idee – die Texte Birgit Heins, sowohl über ihre eigenen Filme als auch über die anderer, lassen deutlich werden, wie sich ihr künstlerisches Programm konstituiert und sie gleichzeitig ihre »Idee« von Filmarbeit einer kontinuierlichen Revision unterzieht. Dabei geht es um die Materialität des Filmischen, um die Wandelbarkeit des Materials, aber auch darum, dass der Film sich nicht allein über das Trägermaterial, sondern zugleich über die »Idee« definiert. Der Band präsentiert eine Auswahl von Birgit Heins wichtigsten Schriften und Interviews und macht viele davon wieder zugänglich. Ergänzt werden die Texte durch Kommentare und einen umfangreichen Bildteil mit zahlreichen unveröffentlichten Fotografien.

Leseprobe