DVD Publications

The Halfmoon Files & Der Tag Des Spatzen
Philip Scheffner, D 2007 & 2010, 187 min. Berlin: Filmgalerie 451, Juni 2013 (Edition Arsenal, 2 DVDs)

[DE] Philip Scheffner realisiert in seinen Filmen eine ganz eigene Art des politischen Denkens, durch das Sichtbarkeiten und Unsichtbarkeiten neu verteilt werden. Er lässt vielschichtige Seh- und Hörräume entstehen, verwebt Geschichten und betreibt intensive Spurensuchen mit stets offenen Anschlusspunkten. THE HALFMOON FILES (D 2007) ist ein Film über die Verflechtung von Politik, Kolonialismus, Wissenschaft und Medien. Ein Film über Lücken, Auslassungen und die Konstruktion von Geschichte. Kurz gesagt: eine Geistergeschichte. DER TAG DES SPATZEN (D 2010) ist ein politischer Naturfilm. Er handelt von einem Land, in dem die Grenze zwischen Krieg und Frieden verschwindet.

The Halfmoon Files, 2007, 87 min
The Halfmoon Files ist ein Film über die Verflechtung von Politik, Kolonialismus, Wissenschaft und Medien. Ein Film über Lücken, Auslassungen und die Konstruktion von Geschichte. Kurz gesagt: eine Geistergeschichte.

Der Tag Des Spatzen (Day of the Sparrow), 2010, 100 min
Der Tag Des Spatzen ist ein politischer Naturfilm. Er handelt von einem Land, in dem die Grenze zwischen Krieg und Frieden verschwindet.

The Halfmoon Files & Der Tag Des Spatzen



Riki Kalbe - 15 Films
D 1976-1998, 263 min. Berlin: Filmgalerie 451, Juni 2013 (Edition Arsenal, 2 DVDs)

[DE] Die DVD versammelt zum ersten Mal Riki Kalbes filmisches Gesamtwerk. Ein Projekt im Rahmen von "Living Archive – Archivarbeit als künstlerische und kuratorische Praxis der Gegenwart", Berlin. Nominiert für den Willi Haas-Preis 2013.
Riki Kalbe (1941–2002) war Filmemacherin und Fotografin, Netzwerkerin, Geschichten- und Bildersammlerin. Sie liebte konkrete Dinge und entdeckte in ihnen metaphorische Universen, erfand die feministische Hackerin und kam damit der Realität zuvor, sie erforschte Alltagsgeschichten und die Frage, was wie erinnert werden kann, und sie widmete sich der Erinnerung an das durch die Erinnerung verschwundene. Zwischen 1976 und 1998 hat sie 15 Filme realisiert, einige davon in Zusammenarbeit, u.a. mit Barbara Kasper, Bettina von Arnim. 

[EN] The DVD brings together for the first time Riki calf cinematic oeuvre. A project within "Living Archive", nominated for the Willi Haas award 2013. Riki Kalbe (born 1941 in Wuppertal, died 2002 in Berlin) was a Berlin-based filmmaker and photographer, a networker, a collector of images and stories. In her work she discovered metaphorical universes in concrete objects, she invented the feminist hacker avant la lettre, and she researched stories of the everyday and the question of memory and remembrance.  

DVD 1 : Im Prinzip Haben Wir Nichts Gegen Mädchen (In Principle, We Don't Mind Girls…, 1976), Der Letzte Kuss (Sweet Sticky Stuff, 1977), Hexenschuss (Interferences, 1979), Die Optische Industriegesellschaft Oder Darf's Ein Viertel Pfund Mehr Sein (The Optical Industrial Society Or: Can I Give You A Little More?, 1983), Bodenproben (Ground Analysis, 1987), Ohne Nachtigallen (Without Nightingales, 1987)

DVD 2 : Knoten Sonnborn (Crossroads, 1988), Kamensüd (South Kamen, 1989), Zwei Zu Eins (Two To One, 1991), Von Der Reichskanzlei Bis Paraguay (From The Reich Chancellery To Paraguay, 1992), Denkmalpflege (Monuments, 1993), Fussvolk (Pedestrians Crossing, 1994), Berliner Luft (Berlin Air, 1996), Der Horizont (The Horizon, 1996), Ein Gleiches (Another One, 1998)

Riki Kalbe - 15 Films